menu close menu

Chinderhuus Reglement


Zusätzliche Informationen zu den einzelnen Bereichen:

Information zur KITA     |     Informationen zurm Tageskindergarten     |     Informationen Tagesstruktur



Das Chinderhuus Märlizauber betreut Kinder in einer möglichst familienähnlichen Situation. Das Angebot ist eine Ergänzung zur Schule und Elternhaus. Wir betreuen Kinder von drei Monaten bis zum zwölften Lebensjahr. Das Chinderhuus verfügt über eine Kita mit 26 Ganztagesplätze, einem Tageskindergarten mit 24 Plätzen und der Tagesstruktur mit 24 Plätzen.


Ziele und Grundsätze:

Indem wir jedes Kind mit seinen individuellen Können und seinen Bedürfnissen ernst nehmen, kann es in seiner Persönlichkeit wachsen und Selbstvertrauen gewinnen.

Durch intensives Erleben der Natur und des Jahreslaufes entwickeln Kinder sowohl ihre Wahrnehmung wie auch ihre kognitiven Fähigkeiten. Unsere rhythmischen Abläufe im Tag, -Wochen und- Jahreslauf geben dem Kind Orientierung in Raum und Zeit. Sie vermitteln Sicherheit und Überschaubarkeit. Das Spiel und Tätig sein im Innenraum, im Garten und im Wald bieten ein vielfältiges Übungsfeld für motorische Geschicklichkeit, die Sinnesentwicklung und die Ausdauer. Unsere künstlerischen Tätigkeiten wie Musik, Malen und Werken fördern das Kind in seinem ganzen Wesen. Die Kinder werden in alltägliche Tätigkeiten wie Backen, Kneten, Werken, Wischen etc. einbezogen und so dazu ermutigt ihre eigenen Erfahrungen zu machen. Die Puppenspiele, Geschichten und Reigen sprechen die Fantasie und die Gemütsebene des Kindes an. Durch die gemeinsame Erziehung und Betreuung von Kindern unterschiedlichen Alters, wachsen soziale Fähigkeiten wie Toleranz, Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft und gegenseitiges Unterstützen.

Zwerge sitzen um ein Lagerfeuer

Trägerschaft:

Die Trägerschaft des Chinderhuus Märlizauber ist ein Verein. Der Verein ist politisch unabhängig und Konfessionell neutral. Die Statuten können jederzeit bei uns eingesehen werden.

Öffnungszeiten und Ferien:

Das Chinderhuus ist von Montag-Freitag von 07.00-18.30 Uhr durchgehend geöffnet. Das Chinderhuus ist über Weihnachten/Neujahr geschlossen. Im Sommer haben wir drei Wochen Betriebsferien. An nationalen und kantonalen Feiertagen, bleibt das Chinderhuus geschlossen.
Die detaillierten Angaben finden sie im PDF. Ferienplan PDF

Betreuungsangebot

Kindergruppen:

Wir betreuen Kinder von drei Monaten bis zum 12. Lebensjahr. Wir haben drei Gruppen und den Tageskindergarten

  • Kita:
    Gruppe Feeägärli:
    Kleinkinder von 3 Monate bis 3 Jahre
  • Gruppe Waldvögeli:
    Kinder von 2.5 - 4 Jahren
  • Tageskindergarten
    Kinder von 3.5 - 7 Jahren
  • Tagesstruktur
    Kinder von 4 - 12 Jahren

Ablauf der Aufnahme:

  • Der erste Kontakt findet mit der Leitung Frau Locher statt (Telefon oder per Mail)
  • Frau Locher oder die zuständige Gruppenleiterin zeigt Ihnen bei einem Besichtigungstermin das Chinderhuus und gibt Ihnen alle Informationen mit.
  • Bei der schriftlichen Anmeldung und der überwiesenen Platzreservationspauschale, gilt die Anmeldung als verbindlich.
  • Sie erhalten einen Betreuungsvertrag, welcher die Betreuungstage und Kosten festhält.
  • In einem persönlichen Gespräch wird die Eingewöhnung mit der Gruppenleiterin besprochen.

Platzreservation:

Die Platzreservationspauschale rechnet sich anhand der Tage oder Halbtage zusammen. Die Pauschale und der erste Betreuungsmonat sind bei Anmeldung zu begleichen. Bei Nichtbeanspruchung des Platzes werden die Pauschale und der erste Betreuungsmonat nicht zurückerstattet. (Preise siehe Tarifliste)



 

Rechnung:

Die monatliche Abrechnung der Betreuungskosten erhalten die Eltern monatlich und sind von den Eltern bis zum 25-ten des Monats im Voraus zu begleichen

Warteliste:

Da unsere Betreuungsplätze meistens ausgebucht sind, führen wir eine entsprechende Warteliste in der wir Ihre Anmeldung und Platzreservation eintragen. Sie erhalten eine schriftliche Bestätigung. Sobald ein Betreuungsplatz frei wird, erhalten sie der Reihenfolge eingegangenen Anmeldungen nach, Bescheid. Wichtig: Ohne Rückmeldung verfällt die Anmeldung nach zwölf Monaten.

Betreuungspersonal:

Unser Fachpersonal in der Tagesstruktur sind wichtige Bezugspersonen, welche die Kinder in ihrer Entwicklung begleiten. Sie besuchen Weiterbildungen damit die aktuellen pädagogischen Grundsätze vermittelt und gewährleistet sind. Sie sind auch wichtige Partner/-innen in der interdisziplinären Zusammenarbeit mit internen und externen Stellen. Wir sind die Partner der Eltern bei der Förderung, Bildung und Erziehung der Kinder. Deshalb legen wir Wert auf einen intensiven Informationsaustausch. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit den Eltern die physischen, kognitiven, sozialen und lernmethodischen Kompetenzen bei den Kindern zu fördern und zu stärken. Eine vertrauensvolle Basis zwischen Eltern und unserem pädagogischen Personal ist ausschlaggebend dafür, dass sich die Kinder im Chinderhuus wohl fühlen um für die Entwicklung die bestmöglichen Voraussetzungen erhalten.

Ihre Kinder werden durch ein qualifiziertes Fachpersonal betreut. Unser Team setzt sich wie folgt zusammen:

  • Chinderhuusleiterin
  • Kindergärtnerin
  • Gruppenleiterinnen
  • Miterzieherin und Springerin
  • Lernende
  • Praktikanten

Die Lernenden absolvieren die Ausbildung in unserem Betrieb zur Fachfrau/Fachmann Betreuung Kinder in einer drei jährigen Ausbildung. Die Praktikanten/innen absolvieren ein Jahrespraktikum in unserem Betrieb.


Unser Personal betreut die Kinder während den Öffnungszeiten vom Chinderhuus liebevoll und mit viel Engagement. Für private Babysitter-Einsätze stehen sie jedoch nicht zur Verfügung.


Da wir einen sehr familiären Umgang mit den Eltern führen hat sich in den letzten Jahren ergeben, dass wir mit den meisten Eltern per Du sind. Wir möchten es Ihnen als Eltern überlassen ob wir uns Duzen oder per Sie sein möchten. Wir sind diesbezüglich offen.

Kleider und Mitgebrachtes:

Die Kinder sollen Wetter entsprechende Kleidung tragen. Im Chinderhuus hat jedes Kind ein Fach/Tasche, wo die eigenen Sachen deponiert sind. Eigene Wichtigkeiten wie Nuggis und Nuschelis dürfen selbstverständlich mitgebracht werden. Die Kleidung, Hausschuhe und Schuhe sollen gekennzeichnet sein mit dem Namen des Kindes. Für Kleidung und Mitgebrachtes übernehmen wir keine Haftung.

Ernährung:

Die Kinder erhalten ein Frühstück, Znüni, Mittagessen und Zvieri bei uns. Die Ernährung ist ein besonders wichtiger Bestandteil für die gesunde Entwicklung des Kindes. Das Mittagessen wird von unserem Koch in unserer eigenen Küche im Haus 7 zubereitet. Die Säuglingsnahrung, das Frühstück, das Znüni und das Zvieri werden von uns zubereitet.

Wir achten auf eine friedliche Esskultur und strukturierte Ablaufrituale. Den Kindern vermitteln wir das Gefühl der Gemeinschaft, Geborgenheit und des zu Hause seins, wie in einer Familie. Wir richten uns nach den kantonalen Lebensmittelhygienevorschriften.

Gesundheit/Krankheit:

Bei Krankheit und Unfall müssen die Kinder zu Hause bleiben. Das Kind darf das Chinderhuus wieder besuchen, wenn es einen Tag fieberfrei ist. Ganz allgemein, bitten wir die Eltern uns über allfällige Krankheiten und Allergien zu orientieren. Bei Krankheit oder sonstigen Absenzen des Kindes werden keine Betreuungskosten zurückerstattet nur die Mittagsessenskosten von CHF 8.-Die Abwesenheit des Kindes ist rechtzeitig bekannt zu geben. Wir bitten um eine Mitteilung bis spätestens 08.00 Uhr. Bei zu später Abmeldung werden die Mittagsessenskosten von CHF 8.- nicht gutgeschrieben.

Tarife:

Die Betreuungskosten richten sich nach den jeweiligen Betreuungszeiten des Kindes. Die monatlichen Beiträge sind im Voraus zu Beginn des Monats, zwölf Mal im Jahr zu begleichen. Daueraufträge werden sehr begrüsst. Kann das Kind nicht ins Chinderhuus kommen wegen Krankheit, Ferien etc. besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Betreuungskosten. Nur bei rechtzeitiger Abmeldung bis 08.00 Uhr, werden die Mittagsessenskosten von CHF 8.- gutgeschrieben. Auch können fehlende Tage nicht mit anderen kompensiert werden. Zusätzliche Tage für die Betreuung sind möglich, müssen jedoch mit der Gruppenleiterin besprochen werden. Für die Kinder welche in den Kindergarten oder in die Schule kommen, läuft der Vertrag per Ende Juli, des laufenden Jahres aus und ist im letzten Quartal vor Eintritt in den Kindergarten/Schule nicht kündbar (Der Betreuungsvertrag kann mit einer Kündigungsfrist von einem Monat per Ende eines Monates, mit Ausnahme per Ende Mai und per Ende Juni, gekündigt werden).

Die detaillierten Tarife finden Sie unter Kontakt.

Kündigung:

Der Betreuungsplatz kann durch die Eltern oder durch das Chinderhuus mit einer Frist von einem Monat auf das Ende des Kalendermonats gekündigt werden mit Ausnahme per Ende Mai und Juni. Die Kündigung muss schriftlich eingeschrieben erfolgen. Für die Kinder, welche in den Kindergarten oder in die Schule eintreten gelten die Bestimmungen aus dem vorherigen Punkt siehe unter Tarife.




Versicherung:

Die Kinder sind durch das Chinderhuus nicht versichert. Haftpflicht- und Unfallversicherung des Kindes ist Sache der Eltern. Der Anmeldung ist eine Kopie der Krankenversicherungspolice (Versicherungskarte) beizulegen. Das Chinderhuus verfügt über eine Betriebshaftpflichtversicherung. Im Notfall gehen wir in die Ita Wegman Klinik gleich nebenan.

Hygiene und Sicherheit:

Die Hygiene und Sicherheit im Chinderhuus entsprechen den kantonalen Richtlinien.




Betriebsbewilligung:

Das Chinderhuus und der Kindergarten haben eine kantonale Bewilligung. Die Qualität unserer Einrichtung wird regelmässig durch die kantonalen Behörden überprüft.




Kontaktperson:

Für administrative Anfragen wie Neuanmeldungen, Vertragsänderungen und Rechnungen bitten wir Sie ausschliesslich unsere Leitung Frau Locher zu kontaktieren.
Ihre Bürozeiten sind wie folgt:

__________________________________________________________________________________________________________________________

Informationen zur Kita

Eingewöhnung:

Die Eingewöhnung wird gemeinsam von den Bezugspersonen und den Eltern gestaltet. Wir empfehlen den Eltern sehr, sich am Anfang die Zeit für die sogenannte Eingewöhnungsphase zu nehmen. Diese Zeit ist ausserordentlich Wichtig für das Kind, wie auch für die Eltern und das Personal. Bei den Kleinkindern/Babys bedarf es einer längeren Eingewöhnungszeit (siehe Eingewöhnungskonzept).

Die Eingewöhnungszeit vor Vertragsbeginn wird pro Stunde zum Eingewöhnungstarif CHF 10.- abgerechnet. Findet eine Eingewöhnung bei Vertragsbeginn statt, werden die gesamten Betreuungskosten verrechnet

Mindest Betreuungszeiten:

Um dem Kind ein Gefühl der Geborgenheit in der Gruppe sowie der Vertrautheit mit den Betreuungspersonen vermitteln zu können beträgt die mindest Betreuungszeit 20%.




Bring- und Abholzeiten Kita:

Bringzeiten sind vom
07.00-09.00/11.00/14.00 Uhr
Abholzeiten sind am
12.00/14.00/17.00-18.15 Uhr



Die Essenszeiten sind:

Frühstück von 07.00-08.00 Uhr
Znüni von ca. 09.00-09.30 Uhr
Mittagstisch von 11.00-11.45 Uhr
Zvieri von ca.15.00/15.30 Uhr



Kontaktpersonen Kita:

Fabienne Gerber: 077 420 51 02
Lisa Alispach: 077 471 63 46
von Montag-Freitag 07.00-18.30 Uhr.

Elternarbeit:

Der gegenseitige Austausch zwischen Eltern und den Bezugspersonen ist wichtig, um das Kind so gut als möglich zu begleiten. Der wöchentliche Kontakt mit den Eltern dient auch als Informationsaustausch, der allfällige Missverständnisse und Unsicherheiten vorbeugt. Es finden regelmässige Elternabende und Elterngespräche statt.

  • Kleinkindergruppe Feeägärtli:
    2 Elternanlässe jährlich, 1 Standortgespräch jährlich
  • Gruppe Waldvögeli:
    Elternanlässe jährlich, 1 Standortgespräch jährlich

Einmal im Jahr findet das Chinderhuusfest für unsere Eltern und Interessierten statt. Bei diesem Anlass geht es uns vor allem darum, dass sich die Eltern gegenseitig besser kennenlernen und um ein freudiges Zusammensein.


Im Spätherbst nehmen wir in Arlesheim am Weihnachtsmarkt teil. An unserem Stand verkaufen wir Verschiedenes, unteranderem auch Kuchen, Gutzi etc. Daher sind wir den Eltern sehr dankbar, wenn sie uns beim Backen unterstützen. Das eingenommene Geld vom Markt kommt den Kindern im Chinderhuus zugute und wird zum Beispiel für neue Spielsachen, Utensilien etc. eingesetzt.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Informationen zum Tageskindergarten

Das pädagogische Konzept wird mit einer gesunden Mischung Waldorf und konventionellem Unterricht durchgeführt.


Der Tageskindergarten umfasst die bestehenden Blockzeiten im Kindergarten und bietet zusätzlich einen Mittagstisch und die Nachmittagsbetreuung an. Der Unterricht wird in rhythmischen Tages- Wochen und Jahreslauf gestaltet und mit Themen umgesetzt. Malen, Turnen, Ausflüge, Backen, Werken, Geschichten und Puppentheater sind bestehende Sequenzen im Wochenablauf. Der Unterricht wird von einer erfahrenen Kindergärtnerin erteilt. Die Betreuung wird von fachkundigem Personal vom Chinderhuus übernommen.


Der Tageskindergarten ist ein Angebot für alle Kinder in Arlesheim und auch von Nachbarsgemeinden, welche im Alter zwischen 3.5 Jahren und dem Schuleintritt sind. Selbstverständlich auch für alle Kinder welche im August das 1. oder 2. Kindergarten-Jahr besuchen werden.


Der Kindergarten hat die Bewilligung vom Amt für Volksschulen Baselland mit einer Gruppengrösse von maximal 24 Kindern.

Für subventionierte Kindergartenplätze wenden Sie sich bitte direkt an die Gemeinde Arlesheim: Soziales, Gesundheit und Alter: 061 706 95 55 | www.arlesheim.ch


Kinder welche das Alter von vier Jahren (Schnitttag nach Harmos 31. Juli) erreicht haben, gelten als offizielle Kindergartenkinder und laufen unter dem Kindergartentarif. Die jüngeren Kinder gelten als integrierte Kinder im Kindergarten. Dort wird der normale Betreuungsansatz verrechnet. Der Kindergarten kann im Alter von 3.5-7 Jahren besucht werden.

Vorkindergarten:

Die Kinder, welche den Schnitttag zum vierten Lebensjahr noch nicht erreicht haben können in der Tageskindergartengruppe integriert werden. Die mindest Präsentszeit beträgt drei Morgen, damit die Kinder soziale Kontakte knüpfen können und am wöchentlichen Erleben teilhaben können.

Elternarbeit:

Der gegenseitige Austausch zwischen Eltern und den Bezugspersonen ist wichtig, um das Kind so gut als möglich zu begleiten. Der wöchentliche Kontakt mit den Eltern dient auch als Informationsaustausch, der allfällige Missverständnisse und Unsicherheiten vorbeugt. Es finden regelmässige Elternabende und Elterngespräche statt.

  • Kindergarten:
    2 Elternabende jährlich, 1 Standortgespräch jährlich und mehrere Anlässe

Einmal im Jahr findet das Chinderhuusfest für unsere Eltern statt. Bei diesem Anlass geht es uns vor allem darum, dass sich die Eltern gegenseitig besser kennenlernen und um ein freudiges Zusammensein.


Im Spätherbst nehmen wir in Arlesheim am Weihnachtsmarkt teil. An unserem Stand verkaufen wir Verschiedenes, unteranderem auch Kuchen, Gutzi etc. Daher sind wir den Eltern sehr dankbar, wenn sie uns beim Backen unterstützen. Das eingenommene Geld vom Markt kommt den Kindern im Chinderhuus zugute und wird zum Beispiel für neue Spielsachen, Utensilien etc. eingesetzt.

Ferienbetreuung:

Eine kontinuierliche Betreuung auch während der Schulferien ist für viele Familien besonders wichtig und hilfreich. Wir bieten in den Ferien eine Ganztagesbetreuung an mit Themenbereichen, Ausflügen und Spielaktionen. Dieses Angebot umfasst 2 Fasnachtsferienwochen, 2 Frühlingsferienwochen, 3 Sommerferienwochen und 2 Herbstferienwochen.

Spiel- und Kennenlernnachmittag:

Ende Mai, anfangs Juni laden wir alle neuen Kinder zum Spiel- und Kennenlernnachmittag ein. Die Kinder lernen die Kindergruppe und Bezugspersonen kennen und verbringen einen Nachmittag mit Spielen und Puppentheater.




Kontaktperson vom Tageskindergarten/ Tagesstruktur:

Sandra Locher:
061 599 89 00 / 077 439 01 81
von Montag- Freitag 07.00-14.00 Uhr

Detaillierte Informationen:

Beim Eintritt in den Kindergarten erhält jede Familie ein Informationsheftchen über den Ablauf und Wichtiges vom Kindergarten. Ein Stunden- und Znüniplan und wichtige Unterlagen sind auch dabei.


Bring- und Abholzeit Kindergarten:
Bringzeit ist vom
07.00-08.15 Uhr/12.00-12.15 Uhr
Abholzeit ist um
12.00 Uhr/17.00-18.15 Uhr
Die Essenszeiten sind:
Frühstück von 07.00-07.30 Uhr
Mittagstisch von 12.00-12.45 Uhr
Zvieri von ca. 15.30-16.00 Uhr

__________________________________________________________________________________________________________________________

Informationen Tagestruktur

Modulare Tagesstrukturen für Kindergarten- und Schulkinder:

Wir bieten eine modulare Tagesstruktur für Kindergarten- und Schulkinder an. Wir bieten in den Tagesstrukturen verschiedene Betreuungseinheiten an, und zwar vor der Unterrichtszeit (Morgen), danach (Nachmittag) und dazwischen (Mittag). Das Angebot ist modular, d.h. es kann zwischen den verschiedenen Betreuungseinheiten gewählt werden.


In den Schulferien oder an Schulfreien Tagen bieten wir gebundene Tagesstrukturen für Schulkinder, d.h eine ganztägige Kinderbetreuung. (siehe Ferienplan unter Kontakt)

Unser Potential:

Wir bieten den Kindergarten- und Primarschulkinder Bezugspersonen, die vertraut, verlässlich und verfügbar sind. Stabilität und Kontinuität in der Beziehung zu unseren Betreuungspersonen ist ein wichtiges Element für das Wohlbefinden der Kinder. Die Kinder haben die Möglichkeiten zum freien Spiel, altersspezifische Beschäftigungsangebote, Rückzugsorte sowie geeignete Innen- und Aussenräume. Sie erhalten bei uns ausgewogenen Mahlzeiten und Getränken als auch verbindliche Strukturen und Handlungsanleitungen. Wir bieten zudem Unterstützung bei den Hausaufgaben.

Standort:

Das Chinderhuus Märlizauber befindet sich Zentral im Dorf Arlesheim am Pfeffingerweg 5-7. Wir sind in kurzer Fussdistanz von Schule und Kindergärten zu erreichen. Besonders für die jüngeren Kinder sind wir einfaches zu erreichen. Auf Wunsch der Eltern bieten wir einen Abholdienst an. (Siehe Wegbegleitung).


Unsere Betreuungsmodule:

Die Betreuungsmodule sind blockartig organisierte Betreuungseinheiten, die zu unterschiedlichen Tageszeiten mit verschiedenen Aktivitäten angeboten werden und in denen unser Betreuungspersonal die Betreuungsaufgaben übernehmen.

Morgenmodul:

In der Morgenbetreuung werden die Kinder vor Schulbeginn betreut von 07.00-07.45 Uhr. Die Kinder können in dieser Zeit ein ausgewogenes Frühstück einnehmen.

Mittagsmodul:

Das Mittagsmodul umfasst die Zeit von 12.00-14.00 Uhr. Neben dem gemeinsamen Essen ist uns das Spiel sowie die Rückzugsmöglichkeiten der Kinder wichtig. Im Mittagsmodul fördern wir die soziale Interaktion als such das Gemeinschaftsgefühl.

Nachmittagsmodul:

Das Nachmittagsmodul umfasst die Zeit von 14.00-18.30 Uhr. Zu diesem Modul gehört das freie Spiel, die Freizeitgestaltung wie Ausflüge und ein gemeinsames Zvieri. Zudem wird den Kindern eine Hausaufgabenbetreuung angeboten, bzw. ein ruhiger Ort zur Verfügung gestellt, an dem Kinder selbständig ihre Hausaufgaben erledigen können, als auch durch eine Betreuungspersonen unterstützt und begleitet werden.

Hausaufgabenmodul:

Wir bieten Hausaufgabenhilfe den Kindern (Eltern) an. Wir betreuen und unterstützen die Kinder und Jugendliche bei der Erledigung der Hausaufgaben.

Ferienbetreuung:

Eine kontinuierliche Betreuung auch während der Schulferien ist für viele Familien besonders wichtig und hilfreich. Wir bieten in den Ferien eine Ganztagesbetreuung an mit Themenbereichen, Ausflügen und Spielaktionen. Dieses Angebot umfasst 2 Fasnachtsferienwochen, 2 Frühlingsferienwochen, 3 Sommerferienwochen und 2 Herbstferienwochen.

Wegbegleitung:

Für die Kinder hat die selbständige Bewältigung des Schulweges einen Lerneffekt. Damit den Kindern dieser Schritt in die Selbstständigkeit gelingt, müssen Eltern, Betreuung und Schule zusammenarbeiten. Die Verantwortung für den Schulweg und den Weg zwischen Unterricht und dem schulergänzeden Angebot im Chinderhuus Märlizauber liegt gemäss Bundesrecht -und Rechtsprechung insofern bei den Gemeinden und Schulen, dass diese die individuelle Zumutbarkeit gewährleisten müssen. Wir bieten auf Wunsch den Eltern einen Abholdienst an, wo wir die Kinder vor Ort von Kindergarten und Schule abholen. Momentan haben wir 4 Standorte (Hofgasse, Schappe, Gerenmatt und Schule Dornach) wo wir die Kinder vom Kindergarten und Schule Abholen und in ihrer Entwicklung zur Selbstständigkeit begleiten.

Mindest Betreuungszeiten & Platzangebot:

Die mindest Betreuungszeit in der Tagesstruktur beträgt einen Nachmittag mit Mittagstisch. Für die Tagesstruktur haben wir vom Kanton die Bewilligung für 24 Plätze in Arlesheim.




Bring- und Abholzeiten Tagesstruktur:

Bringzeiten sind von 12.00/14.00 Uhr
Abholzeiten sind am 14.00/17.00-18.15 Uhr

Die Essenszeiten sind:
Frühstück von 07.00-07.30 Uhr
Mittagstisch von 12.00-12.45 Uhr
Zvieri von ca. 15.30-16.00 Uhr

Betreuungsverantwortung:

Die Betreuungsverantwortung beginnt mit dem Eintreffen der Kinder in der Tagesstruktur vom Chinderhuus Märlizauber und endet mit dem Verlassen vom Chinderhuus.


Wir übernehmen keine Haftung für Vorkommnisse ausserhalb der Betreuungsverantwortung (Schulweg, Heimweg), ausser während der Wegbegleitung, welche von Eltern gebucht und vertraglich festgehalten ist.




Kontaktperson vom Tageskindergarten/ Tagesstruktur

Sandra Locher:
061 599 89 00/ 077 439 01 81
von Montag- Freitag 07.00-14.00 Uhr

Elternarbeit:

Der gegenseitige Austausch zwischen Eltern und den Bezugspersonen ist wichtig, um das Kind so gut als möglich zu begleiten. Der wöchentliche Kontakt mit den Eltern dient auch als Informationsaustausch, der allfällige Missverständnisse und Unsicherheiten vorbeugt. Es finden regelmässige Elternabende und Elterngespräche statt.

  • Tagesstruktur:
    2 Elternanlässe, 1 Standortgespräch jährlich

Einmal im Jahr findet das Chinderhuusfest für unsere Eltern statt. Bei diesem Anlass geht es uns vor allem darum, dass sich die Eltern gegenseitig besser kennenlernen und um ein freudiges Zusammensein. Im Spätherbst nehmen wir in Arlesheim am Weihnachtsmarkt teil. An unserem Stand verkaufen wir Verschiedenes, unteranderem auch Kuchen, Gutzi etc. Daher sind wir den Eltern sehr dankbar, wenn sie uns beim Backen unterstützen. Das eingenommene Geld vom Markt kommt den Kindern im Chinderhuus zugute und wird zum Beispiel für neue Spielsachen, Utensilien etc. eingesetzt.